Samstag, 18. September 2010

Schwarze-Bohnen-Burger

Ab und an überkommt mich die Lust auf Burger, und Hülsenfrüchte esse ich ja sowieso immer gern. Dieses Rezept hatten wir im Winter schon mal erprobt. Man muss aufpassen, dass man die Bohnenfrikadellen nicht zu dick macht. Ich habe neun Stück aus dem Rezept herausbekommen.
Belegen kann man die Burger dann mit allem Möglichen. Wir hatten diesmal den Salat vergessen, stattdessen gab es frische Gurke, außerdem Tomaten, Zwiebelringe, saure Gurke und Ketchup.
Mit den Mengenangaben für die Bohnen muss man es nicht allzu genau nehmen. Wichtig ist nur, dass ungefähr gleich viele schwarze und Kidneybohnen dabei sind.

Zutaten:
1 große Tasse schwarze Bohnen (gekocht)
1 große Tasse Kidneybohnen (gekocht)
2 Zwiebeln
2 EL Öl
Chilipulver
1/2 Tasse Paniermehl
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten
Burgerbrötchen
Belag und Soßen nach Wunsch

Die Bohnen mit einer Gabel zerdrücken. Die Zwiebeln fein hacken und zusammen mit dem Chilipulver im Öl andünsten. Mit den Bohnen und dem Paniermehl verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Dünne Frikadellen formen und in Öl braten und die Burger nach Wunsch belegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen