Donnerstag, 2. September 2010

Dal mit Mangold


Heute Morgen war ich mal wieder Mangold ernten; er wächst uns einfach über den Kopf. Diesmal habe ich ihn in einem Dal verarbeitet. Das Rezept stammt ursprünglich aus einer "Lecker" von 2006. Mein Stiefvater war mal wieder erstaunt, wie satt Hülsenfrüchte doch machen können...

Zutaten (für 4 Personen):
150 g Mungobohnen
100 g Kichererbsen
100 g rote Linsen
400 g stückige Tomaten
2 EL Rapsöl
1/2 TL Curcuma
1/2 TL Edelsüß-Paprika
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Garam Masala
1 TL gemahlener Koriander
1 Lorbeerblatt
150 g Mangoldblätter
Salz

Die Mungobohnen und Kichererbsen waschen und über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Abtropfen lassen. Die Linsen waschen und ebenfalls abtropfen lassen.
Öl in einem Topf erhitzen. Alle Gewürze außer dem Lorbeerblatt zufügen und kurz anrösten. Kichererbsen dazugeben, kurz andünsten und mit ca. 1 Liter Wasser aufgießen. Das Lorbeerblatt zugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 min köcheln lassen. Mungobohnen zugeben und weitere 15 köcheln lassen. Dann die roten Linsen einrühren, 5 min köcheln, die Tomaten dazugeben und umrühren. Noch einmal 5 min kochen.
Die Mangoldblätter in mundgerechte Stücke rupfen und ca. 5 min mitgaren. Mit Salz abschmecken.
Wer dir Übersicht verloren hat: Die gesamte Kochzeit beträgt ungefähr 35 Minuten. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt, und ggf. etwas Wasser nachgießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen