Samstag, 30. Oktober 2010

Pasta mit Fenchel-Mandel-Soße


Und wieder etwas, das ich aus dem Suppentopf nachgekocht habe; allerdings letztes Jahr schon, diesmal gab es die Wiederholung. Am Anfang war ich skeptisch, weil ich Fenchel gar nicht kannte. Die Soße ist aber wirklich unglaublich lecker (und vor allem mal was anderes), und der Fenchel dominiert nicht, sondern gibt nur ein feines Aroma. Die Verteilung war wie üblich: Mein Stiefvater und ich fanden die Soße sehr gut, meine Mutter kann darauf verzichten.
Noch besser als weiße schmeckt Vollkornpasta zu der Soße, da sie doch recht "kräftig" ist, wir hatten aber leider keine mehr da. Eine gute Kombination war allerdings Feldsalat.

Zutaten (für 4 Personen):
1 mittelgroßer Fenchel
60 g gemahlene Mandeln
60 g Margarine
Pfeffer
Salz
250 ml Gemüsebrühe
evtl. ein Schuss Hafersahne
400 g Pasta

Fenchel putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Margarine erhitzen, Fenchel andünsten und die Mandeln dazugeben. Nach einigen Minuten mit Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Fenchel pürieren, Soße mit Pfeffer und Salz abschmecken und evtl. einen Schuss Hafersahne zugeben. Mit der Pasta anrichten.

Kommentare:

  1. Das Rezept ist der Wahnsinn! Vielen Dank dafür :)
    Jetzt mag ich Fenchel auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war auch das Rezept, das mich von Fenchel überzeugt hat :) Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  2. So lecker, dass ich kurzerhand Nudeln und Pürrierstab ignoriert und es einfach als "cremiges Fenchelgemüse" verputzt habe. Umwerfend! Auf die Idee mit den Mandeln wäre ich nicht gekommen. Gibt es für Besuch demnächst auch mal als Suppe zur Vorspeise, mit ein bisschen Feldsalat oder so. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für das Rezept, hat seeehr gut geschmeckt!! Ich habe ein wenig Ricard (Anislikör) noch dazugegeben...

    http://culinariaungaria.blogspot.de/2012/10/pasta-mit-ricard-und-fenchel-mandel-soe.html

    Liebe Grüße,Krisz! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mch, dass es dir geschmeckt hat! Anis ist nicht so meins, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Geschmack für Anisliebhaber sehr gut dazu passt :)

      Löschen