Freitag, 13. Mai 2011

Zum Grillen: Pesto-Pilze


In unserem Freundeskreis wird in letzter Zeit viel gegrillt, und ich schaffe es nicht immer, mir rechtzeitig vorher Tofuwürstchen zu kaufen - vor Ort haben wir leider keinen Bioladen, und die Seitanwürstchen aus dem Rewe mag ich nicht. (Falls jemand weiß, ob man Tofuwürstchen auch einfrieren kann, wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar.) Bei der Suche nach Alternativen sind uns Champignons eingefallen. Mit grünem Pesto waren sie schon lecker, aber mit rotem sind sie einfach ein Genuss! Und sie schmecken auch toll aus der Pfanne.

Zutaten:
mittelgroße bis große Champignons
Zwiebeln
rotes Pesto (veganes gibt es z.B. im tegut)
Pfeffer und Salz

Pilze putzen und die Stiele herausreißen. Dann einen Teil der Stiele und die Zwiebeln hacken - für uns haben 5 von 9 Stielen und eine halbe mittelgroße Zwiebel mengenmäßig gut gepasst. Mit Pesto vermischen, sodass sich eine gute formbare Masse ergibt, und ggf. noch etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze mit der Masse füllen und dann ab damit auf den Grill!

Kommentare:

  1. Tofu kann man problemlos einfrieren, das hab auch auch schon des öfteren gemacht! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, dann werd ich mal einen Vorrat anlegen :)

    AntwortenLöschen