Samstag, 23. Juli 2011

Enchiladas


Feeeerien! Zumindest so halb, und damit die Zeit für einen etwas aufwändigeren Post, bevor ich nachher wieder an den Schreibtisch muss.
Dieses Rezept aus einem Dr.-Oetker-Kochbuch, das es nicht mehr zu kaufen gibt, wollte ich schon seit mittlerweile acht Jahren ausprobieren, habe es aber immer wieder aufgeschoben. Die Warterei hat sich allerdings gelohnt, könnte man sagen. Oder andersrum: Ich habe acht Jahre was verpasst! Besonders die Tomatensoße ist wirklich köstlich und gibt dem Gericht eine ganz eigene Note.

Für 8 Enchiladas (für 3 bis 4 Personen):

8 kleine Tortillafladen
Paniermehl

Für die Sauce:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 Dose Tomaten in Stücken (400g)
1 Knoblauchzehe
1 EL Balsamico-Essig
2 EL Tomatenmark
1 TL Agavendicksaft
Salz
Pfeffer
geriebene Muskatnuss
1 EL getrocknete Korianderblätter

Zwiebel abziehen und fein würfeln, in einem Topf im Öl andünsten. Tomaten hinzugeben und einige Minuten köcheln lassen. Knoblauch abziehen, pressen und hinzugeben. Mit Balsamico, Tomatenmark, Agavendicksaft, Salz, Pfeffer, Muskat und Koriander abschmecken. Einköcheln lassen, bis sich eine dickliche Soße ergibt.

Für die Füllung:
1 Gemüsezwiebel
2 EL Rapsöl
1 mittelgroße Dose Mais (Abtropfgewicht 280 g oder so)
1 Dose Kidneybohnen
500 g Tomaten
1 bis 1,5 TL Chiliflocken
1 EL getrockneter Oregano
1 TL süßes Paprikapulver
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
Pfeffer

Zwiebel abziehen, vierteln und in Streifen schneiden. In Öl andünsten. Mais und Kidneybohnen abschütten, waschen und hinzugeben. Tomaten waschen, Stängelansätze herausschneiden und Tomaten in Stücke schneiden. In die Pfanne geben und mit Chiliflocken, Oregano, Paprika, Cumin und Pfeffer würzen. Evtl. noch etwas Salz zugeben. Einkochen lassen, damit es am Ende nicht aus den Enchiladas heraussuppt.

Eine Auflaufform mit etwas Rapsöl einfetten. Auf jeden Fladen ca. 3 EL der Füllung geben, einrollen und nebeneinander in die Auflaufform legen. Die Form sollte nicht zu groß sein, damit sich die Enchiladas nicht wieder aufrollen können. Dann mit der Soße übergießen, eventuelle Reste der Füllung über dem Ganzen verteilen, Paniermehl darüberstreuen und etwa 15 Minuten bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) im Ofen überbacken.

Für die, die veganen Käse mögen (oder echten essen): Man kann die Tortillas auch teilweise mit geriebenem Käse füllen und damit überbacken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen