Sonntag, 14. August 2011

Mirabellen-Kartoffel-Klöße

Zweiter Teil des Schwiegervaterproblems: Kartoffeln. Ein ganzer Eimer für uns beide! (Ich finde es nett, dass er uns Obst und Gemüse bringt. Aber das hier war einfach sehr... viel.) Zum Glück hatte ich noch linneas Zwetschenknödel von Mitte der Woche im Kopf, die mich sofort angelacht haben. Ein Rezept für Kartoffelklöße gab es bei Chefkoch. Perfekt.

Zutaten (für 6 kleine Knödel):
250 g Kartoffeln
20 g Mehl
25 g Kartoffelmehl (oder andere Speisestärke)
1 TL Zucker
1 Prise Salz
6 reife Mirabellen

Kartoffeln am besten schon am Vortag kochen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Mehl, Kartoffelmehl, Zucker und Salz verkneten. Mirabellen waschen und entsteinen. Je eine Mirabelle mit Kloßteig ummanteln und in kochendes Wasser legen. Nach ca. 5 Minuten sind die Klöße fertig (sie steigen dann auf). Schon fertig!

Bei uns gab es dazu heißes Mirabellenkompott. Nicht kreativ, aber praktisch und lecker. Und nebenbei waren die selbstgemachten Klöße auch noch so lecker, dass wir sie bestimmt demnächst in der herzhaften Form ausprobieren werden.

1 Kommentar:

  1. mmh, darauf hätte ich jetzt auch gleich wieder lust - schön, dass mein foto dir eine anregung war :)
    linnea

    AntwortenLöschen