Montag, 17. Oktober 2011

Seidentofu"pudding"

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem neuen Topping für Cupcakes. Sieht auch auf dem Bild gar nicht schlecht aus, aber lasst euch nicht täuschen: Das Ganze ist viel zu flüssig für ein Topping.

Dafür ist die Ähnlichkeit zu einem Schokoladenpudding wirklich verblüffend, und das ganz ohne Kochen! Die Banane sticht nicht zu sehr hervor, sondern ergänzt den Geschmack sehr passend. Und wer mag, kann ja die Cupcakes einfach hineinkrümeln.

Zutaten (für 2 große oder 4 kleine Portionen):
200 g Seidentofu
1 reife Banane
1,5 EL Kakaopulver (das ungesüßte)
2 oder mehr EL Puderzucker

Seidentofu in der Küchenmaschine fein pürieren, dann die Banane zugeben und ebenfalls fein mixen. Zuletzt das Kakaopulver und Puderzucker nach Geschmack untermixen.

Kommentare:

  1. klingt gut, suche eh noch n verwendungszweck für meinen mittlerweile eingefrorenen seidentofu :D

    AntwortenLöschen
  2. Yummi, immer so leckere Sachen hier... übrigens beide Daumen hoch für dein Zupfkuchen-Rezept! Hat wunderbar funktioniert und auch noch geschmeckt :-P

    http://bewusst-gruen-sein.blogspot.com/2011/10/russischer-zupfkuchen.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen