Sonntag, 1. Januar 2012

Gastpost: Vanilleeis

Ein frohes neues Jahr euch allen! Es beginnt gleich gut mit einem Gastpost: Auf Vamees Blog "Kerndlfresser" bin ich durch die Lebkuchen, die sie bei meinem Backwettbewerb eingereicht hat, aufmerksam geworden. Mal abgesehen von den einfallsreichen Rezepten sind allein schon die wunderschönen Fotos einen Besuch wert! Umso toller finde ich es, dass sie auf meine Nachfrage sofort bereit war, einen Gastpost für mich zu schreiben. Wenn ich aus dem Urlaub wieder da bin, muss ich dieses Rezept unbedingt ausprobieren! 
Als ich am 24. Dezember meine E-Mails gecheckt habe, wurde mir wahrscheinlich eines des schönsten Geschenke für einen (vor allem noch so neuen) Blogger zu Teil. CH hat mich gefragt, ob ich nicht für sie einen Gastpost schreiben würde! Ich hab' mich echt total gefreut und habe ihr natürlich sofort zugesagt.
Eigentlich ist dies "schon" mein zweiter Gastpost, jedoch war der erste bei meiner Freundin und das ist eben nicht das Gleiche, wie wenn eine Person, die nicht mich kennt, sondern meinen Blog, sich dafür entscheidet, mich um einen Gastpost zu fragen. Danke, danke, danke! 
 
Zutaten:
235 ml Soja-Sahne
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
2 El Agavendicksaft
1 EL Margarine
 
Zuerst die Magarine schmelzen lassen. Dann alle Zutaten mit samt der geschmolzenen Margarine in einer Schüssel verrühren. Nun die Schüssel ins Gefrierfach stellen und nach einer Stunde nochmals umrühren. Dies nach einer Stunde wiederholen und mindestens 4 Stunden (oder über Nacht) gefrieren lassen. Anschließend das Ganze pürieren, um die Eiskristalle zu zerkleinern, und wenn es zu weich ist, noch 30 Minuten ins Gefrierfach stellen.
Das Eis mit Früchten, etwas Zimt oder Nüssen servieren.

1 Kommentar:

  1. Das sieht super lecker aus, muss ich bald mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen