Samstag, 11. Februar 2012

Das Gemüsekisten-Experiment #3

Leider war klausurwochenbedingt die letzte "virtuelle" Gemüsekiste nur bedingt erfolgreich: Es gab gebackene Rote Bete mit Mohn und Zitrone, noch aus der ersten Kiste, Pasta tofunese (mit Möhren) und gestern asiatische Bratnudeln (mit Lauch). Zu mehr hat es leider nicht gereicht...

In der kommenden Woche ist Folgendes dran:


Damit bekommen die Pastinaken noch mal eine Chance! Für die Rote Bete (und für die Möhren) ist schon der Rohkostsalat reserviert, der uns kürzlich so begeistert hat.

Chicoree esse ich sehr gern als Salat mit Orangen und Apfel. Ob dazu wohl auch geraspelte Möhren schmecken würden?

Die Schwarzwurzeln müssen wohl noch etwas warten. Aber irgendwann diesen Winter will ich die noch essen.

Steinchampignons wären in einer Pilzpfanne gut, einfach mit ein paar Zwiebeln in Öl gebraten, und dann Brot dazu. Mmmmh. Oder in einer Sahnesoße zu Nudeln. Oder, oder, oder. Wie esst ihr Champignons?

Über Rotkohl hatten wir gerade erst gesprochen. Wir werden wohl auf jeden Fall dieses Rezept mit Rosinen und Mandeln machen (für mich allerdings ohne Käse), und von einem Rotkrautstrudel mit Orangensoße hab ich auch letztens gelesen... Mal schauen.

Was man allerdings mit schwarzem Rettich anstellen soll, ist mir ein Rätsel. In Scheiben pur aufs Brot? Oder wie könnte man den essen?

Und jetzt husch, husch an den Schreibtisch. Ich freue mich auf eure Kommentare und Rezeptideen und wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Steinchampignons... da könnte ich mich auch reinsetzen! Am liebsten mag ich sie auch einfach gebraten, um so viel Pilz wie möglich zu haben, aber auch Blätterteigtaschen find ich super!

    Das Rettichproblem hatte ich letztens übrigens auch! Hatte schwarzen Winterrettich in meiner Gemüsekiste und absolut keine Ahnung, was man damit machen sollte. Habe dann Kartoffel-Rettich-Auflauf gemacht, der echt gut geschmeckt hat! (http://athmango.blogspot.com/2012/01/mhh-kartoffelauflauf.html)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Die Gemüsekisten bietet ein Biobauern in unserer Nähe an. Zu jeder Kiste gibt es die passenden Rezeptvorschläge. 5 Rezepte für die Woche, einfach genial! Die Schwarzwurzeln waren auch in der letzten Kiste. Das Rezept dazu war eine Schwarzwurzelschaumsuppe. Veganisiert (die Sahne wurde ausgetauscht)hat mir die Suppe sehr gut geschmeckt. Bei Bedarf kann ich das Rezept gerne posten.

    Dise Woche gibt es leckere Sachen wie Fenchelreis und Chinakohlpizza. Jammy...

    Gruß,
    Slider

    AntwortenLöschen
  3. ATHmango, danke! Vielleicht trau ich mich dann doch mal an den Rettich ran :)

    Slider, das Rezept würden mich auf jeden Fall interessieren!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich habe hier in meiner Wahlheimat Österreich den schwarzen Rettich kennengelernt und zwar im Käferbohnensalat:
    Rettich grob raspeln, 1 Dose Käferbohnen (Kidneybohnen gehen sicher auch) dazu und je nach Lust und Laune auch noch Zwiebeln oder Kohlrabi. Anmachen mit Salz, Pfeffer, (Apfel-)Essig und - ganz wichtig! Kürbiskernöl - seeeehr lecker! Und für Eiweiß ist dank Bohnen auch gleich gesorgt ;o)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hier das Rezept für eine Schwarzwurzelsuppe:
    500g Schwarzwurzeln und 2 Kartoffeln waschen und schälen. In groben Stücke schneiden und das ganze mit 1 EL Mehl und 2 EL Essig in kaltes Wasser legen. In eine großen Topf 2-3 Zwiebeln in 1 EL Öl glasig dünsten. Schwarzwurzeln und Kartoffeln abgießen, kalt abspülen und mit in den Topf geben. Mit 1 L Gemüsebrühe 30 min köcheln. Suppe pürieren und durch ein feines Sieb geben. Mit Salz, Pfeffer und 125 ml Soja Cusine oder Sojamilch unterrühren. Wer mag kann das ganze im Teller mit gehackter Petersilie bestreuen.

    Die Suppe ist super lecker. War auch mein "erstes Mal" das ich Schwarzwurzel gegessen habe. :)

    Gruß,
    Slider

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzlichen Dank fürs Abtippen! Ich bin schon gespannt :)

      Löschen