Freitag, 2. März 2012

Brokkoli-Reis-Pfanne mit Erdnusssauce


Die Zeit geht so wahnsinnig schnell rum, und der letzte Gemüsekistenpost ist schon wieder fast eine Woche her... Dessen habe ich mich gestern, als ich auf dem Weg zur Arbeit über den Markt ging, erinnert, und direkt einen Blumenkohl für das Abendessen mitgenommen. Erdnusssauce wollte ich schon länger ausprobieren, und gestern war der perfekte Tag dafür: Mein Freund, der Erdnüsse nicht besonders mag, hatte Bandprobe und ich dementsprechend freie Bahn. Lecker war's! Die Katze hat sogar noch den Teller ausgeleckt. Demnächst werde ich das Ganze aber wohl etwas weniger fett gestalten und den Reis und das Gemüse nicht mehr extra anbraten. Oh, und ein paar gehackte Erdnüsse würden dem Gericht sicher auch gut tun.

Zutaten (für eine große Portion):
60 g Reis
1 Kopf (oder wie auch immer man das nennt) Brokkoli
etwas Öl
Sojasauce
Chiliflocken

für die Sauce:
2 EL Erdnussbutter, am besten die stückige
7 EL Sojamilch
1 EL Süß-Sauer-Sauce
knapp 1 TL Sojasauce

Reis in Salzwasser kochen. Brokkoli in Röschen schneiden, waschen und ebenfalls in Salzwasser bissfest garen. Beides gut abtropfen lassen.
Für die Sauce Erdnussbutter, Sojamilch, Süß-Sauer-Sauce und Sojasauce beim Erhitzen verrühren, bis die Masse glatt ist.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Reis und Brokkoli darin anbraten. Mit Sojasauce und Chiliflocken würzen, auf einem Teller anrichten und mit der Erdnusssauce übergießen.

Kommentare:

  1. Bisher habe ich immer mit Erdnüssen gearbeitet, die gehackt (Blitzhacker oder Pürierstab), aber Erdnussbutter ist ja eine super Idee!

    Es hat fast etwas indonesisches; die kochen so gerne damit. Ich würde den Reis nur normal garen und nicht mehr anbraten, wie Du schreibst, sonst wird's zu fett. Nur den Broccoli kurz anbraten, würzen und mit der Erdnusssauce übergießen. Statt Sojamilch ginge auch Kokosmilch, da habe ich noch 3/4 einer Dose im Kühlschrank. Und Appetit ist auch da. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ohh Nein, hätte ich das doch nur vorher gesehen. Vor 2 Stunden habe ich Reis mit Brokkoli gemacht und mir eine Soße dazu gewünscht. Nächstes mal gibts dann deine Soße ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wirklich gut! Ich hab' auch schon ein paar Mal mit Erdnussbutter gekocht und da kommen echt guuuuute Soßen bei rum. :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  4. Barbara: Wenns indonesisch werden soll, könnte man die Soße so wie für Gado-Gado machen. Dazu z.B. noch kleingehackte Chili, (rote) Zwiebel, Knoblauch anbraten und Kurkuma, süße Sojasoße, Zitronensaft zur Erdnussbutter/Erdnüssen geben. Kokosmilch passt auch auf jeden Fall.
    Der Brokkoli wär dann auch eher nur gedämpft - die Würze kommt aus der Soße.
    Jetzt hab ich Lust zum Kochen, aber keine Zutaten da :-/

    AntwortenLöschen
  5. So, ich hatte das nämlich gleich am selben Tag nachgekocht, kam allerdings erst heute dazu, es zu bloggen. Die Vorschläge von diriku konnte ich nicht mehr einarbeiten, aber war auch so superlecker: http://barbaras-spielwiese.blogspot.com/2012/03/nachgekocht-broccoli-mit-erdnusssauce.html

    Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen