Dienstag, 20. März 2012

Kreativwochenende

Im Sonntagssüß hatte ich es ja schon angekündigt: Mein Wochenende war diesmal sehr kreativ. Also, wirklich sehr! Ich könnte jetzt chronologisch anfangen, aber eigentlich möchte ich euch zuerst das Produkt zeigen, auf das ich am stolzesten bin:





Manchmal muss es ja auch Vorteile haben, als Veganerin mit einem Omni zusammenzuleben. Mein Freund war jedenfalls entzückt, als er diese kleinen Freunde in seiner Eierschachtel entdeckt hat! Allerdings muss ich zugeben, dass sie nicht auf meinem Mist gewachsen sind. Da ich alles andere als eine begnadete Zeichnerin bin, brauche ich für alles eine Vorlage.

Meine Mutter hatte weiße Eier für unsere Osterdeko für mich ausgepustet. Auch hier wieder das Künstlerproblem, aber das Internet bietet ja eine Lösung für alles und damit auch einfach Vorlagen für dekorative Eier:



Außerdem habe ich Eier mit Seidenpapier eingefärbt. Einfach das Seidenpapier in Schnipsel reißen, anfeuchten und auf das ausgeblasene Ei kleben - ein bis drei Schichten funktionieren gut. Trocknen lassen und das Papier abziehen. Das sieht dann so aus:



Auch die Osterkörbchen für die Kinder in der Verwandtschaft sind schon fertig. Dazu habe ich mich auf Betty's Creations bedient, einem wunderschönen Blog, auf dem es sehr viel zu gucken gibt! Hier die Anleitung für die Körbchen, und hier das tolle Hasenmotiv. 


Eher unösterlich und auch künstlerisch weniger wertvoll kommt dieser kleine Beutel daher. Wie gestern schon berichtet, kann ich eigentlich nicht nähen, aber diesmal habe ich mich doch dazu durchgerungen, die Nähmaschine auszupacken. Anlass ist das Referendariat meines Freundes. Unterrichtsbesuche (UBs) sind mehr als stressig, und so kann ich ihm an solchen Tagen zumindest morgens immer eine kleine Überraschung einpacken. Ein Lächeln ist ja schon mal viel wert! Die Maße scheinen auf den ersten Blick etwas komisch, allerdings hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass so genau eine Flasche seines Lieblingsbieres hineinpasst. Strike!


Leider war dann das Wochenende auch schon wieder um, obwohl ich noch einiges auf der Liste hatte... Nur die Bilder von unserem Kater, die ich am Freitag gemacht habe, möchte ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht enden sie ja auch einmal in einem Kreativprojekt? Zumindest aber in unserem Fotoalbum, das ich für uns beide gestalten will. 




Kommentare:

  1. dir ist aber schon bewusst das die Eier fail sind?

    wie vegan und nachhaltig ist das denn bitte? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fotos gehen mit meinen persönlichen Zielen durchaus konform: Ich möchte durch meine vegane Ernährung den Konsum tierischer Produkte reduzieren. Und die Eier, die ich da angemalt habe, wären so oder so gegessen worden. Das ist für mich nichts großartig anderes, als wenn ich mein veganes Schnitzel mit dem Fleisch meines Freundes in einer Pfanne brate.
      Ich sehe aber durchaus, dass man sich daran stoßen und auch begründet anderer Ansicht sein kann. Nur denke ich, dass ich auf meinem eigenen Blog auch ich selbst sein darf, und habe mich daher nach einigem Überlegen dazu entschlossen, die Bilder zu posten. Kritische Kommentare sind ja trotzdem willkommen :)

      Löschen
    2. "Ich möchte durch meine vegane Ernährung den Konsum tierischer Produkte reduzieren."

      vegan und "reduzieren"?? Da stimmt was nicht.
      vegan und Tierausbeutung ablehnen.
      Und du malst es auch noch an...

      Löschen
    3. Lady, nicht im Sinne von "Ich esse weniger Eier und Milch, also bin ich Veganer", sondern in der Summe. Wenn ich vegan esse, wird dadurch insgesamt der Konsum tierischer Produkte reduziert. Tut mir leid, dass das missverständlich war.

      Die Eier gehören meinem Freund, wie ich ja oben geschrieben habe, und er wird sie auch unangemalt essen. Die Gesichter waren als kleine Überraschung für ihn gedacht. Ebenso backt meine Mutter weiterhin Kuchen mit Eiern, auch wenn sie sie nicht für mich auspustet. Wie gesagt, mir ist schon klar, dass das bei einigen Anstoß erregt. Aber es ist halt meine persönliche Sicht der Dinge.

      Löschen
  2. Womit hast du die Eier denn genau bemalt? Also die Gesichter und vor allem die beiden weißen Eier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die schwarzen Linien sind mit einem CD-Marker von Edding gezogen, ein normaler dünner Edding müsste es aber genauso tun, ich hatte nur keinen da. Alles Weiße auf den Gesichtern ist mit Flüssig-Tipp-Ex gemacht (das mit dem Schaumstoff-Pinselchen in der Flasche), und der ganze Rest mit Filzstiften.

      Löschen