Dienstag, 6. März 2012

Mein Speiseplan - die Winterwoche

Gerade habe ich frei. Ja, frei. F-R-E-I. Ok, ab und zu muss ich ein bisschen arbeiten, aber das zählt nicht. Also habe ich Zeit, durch die Bloggerwelt zu stöbern. Dabei bin ich auf dieses nette Blogevent gestoßen:

Blogevent Speiseplan

Die Idee: eine kleine Wochensammlung mit schnellen Kochideen für Berufstätige aus dem Blogarchiv zusammenstellen, und zwar ein wenig an die Jahreszeit angepasst. Also habe ich mal ein wenig gekramt, und herausgekommen ist das hier:


Montag: Zwiebelsuppe

Eine schnelle und einfache Suppe, dazu schmeckt zum Beispiel Vollkorntoast.

Zutaten (für 4 Personen):
40 g Margarine
300 g Zwiebeln (geschält)
1 EL Mehl
3/4 l Gemüsebrühe (oder 1/2 l Brühe und 1/4 l Weißwein)
optional: 1 TL Kümmel
Salz
weißer Pfeffer








Dienstag: Curry in a Hurry

Dieses Curry ist perfekt für die Unorganisierten: Außer der Möhre muss man eigentlich nichts frisch kaufen.

Zutaten (für 3 Personen):
200 g Naturreis
2 EL Rapsöl
1 kleine Zwiebel
3 TL grüne Thai-Curry-Paste
200 ml Kokosmilch
200 ml Wasser
1 Cup grüne Bohnen, tiefgekühlt
1 Cup Tiefkühlerbsen
1 große Möhre
evtl. noch etwas Gemüsebrühepulver



Mittwoch: Kartoffel-Mangold-Curry

Mangold ist ein wunderbares Wintergemüse, und dieses Curry ist gleichzeitig gesund und sättigend.

Zutaten (für 3 Personen):
900 g Kartoffeln
400 g Tomaten
3 EL Rapsöl
1/2 l Gemüsebrühe
1 EL Rapsöl
1 Zwiebeln
125 g Mangold                                                     Salz, Pfeffer
Gewürze: 1 TL Garam Masala, 1/2 TL Cumin
3/4 TL gemahlener Koriander, 1 Lorbeerblatt, 1 getrocknete Chilischote (optional), 1/2 TL Curcuma




Donnerstag: Chili sin carne

Wie scharf dieses Chili sein soll, kann jeder selbst bestimmen.

Zutaten (für 3 Portionen):
90 g Sojaschnetzel, fein
1 TL Gemühebrühepulver
4 EL Rapsöl
1 Zwiebel, gehackt
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
1 TL Chiliflocken (oder mehr)
3-4 EL Tomatenmark
500 ml passierte Tomaten
1 kleine Dose Kidneybohnen (400 g Gesamtgewicht)
1 grüne Paprikaschote
Salz




Freitag: Nudeln mit Bröseln

Sieht nicht sonderlich gesund aus. Ist es auch nicht. Aber ein kleiner Salat schafft da schnell Abhilfe! Und dafür ist dieses Gericht unschlagbar schnell gekocht.


Zutaten:
Nudeln
Rapsöl
Paniermehl
Salz


Kommentare:

  1. Hallo Twoodledrum ;-),
    sorry, ich habe ganz verpeilt, Dir einen Kommentar hier zu hinterlassen. Jetzt wo ich gerade die Event-Zusammenfassung machen, fällt es mir auf.
    Also ich würde gerne am Mittwoch zu Dir zum Essen kommen. Geht das?

    Mit leckeren Grüßen,
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lässt sich einrichten, ich geh dann schon mal einkaufen ;)

      Löschen